The News

Spaziergang Großes Bild

attention open in a new windowPDFDruckenE-Mail

Spaziergang zum Großen Bild

Sie parken Ihr Auto und gehen spazieren

oder Sie fahren mit dem Auto genau dort hin, wohin?

 

Bitte fahren Sie von der B7 am Abzweig Löbichau nach Löbichau hinein. Dort bis zum Schloß Löbichau  und dort wenn Sie das Schloß mit dem Parkplatz rechts sehen biegen Sie links ab. Bitte folgen Sie dieser Straße hinaus aus dem Ort bis Sie rechts Parkplätze sehen. Hier halten und links in Richtung Großes Bild laufen oder rechts herum in Richtung Förderturm mit den Kunst-Plastiken und der Schautafel wie es hier früher ausgesehen hat.

 

 

 

Neuheiten aus Grossstechau

attention open in a new windowPDFDruckenE-Mail

 

Wie Sie sehen können ist nun die Kirche rundherum wieder wie neu. Aber wer denkt, dass wir fertig sind der irrt. Ab dem Jahr 2016 werden wir versuchen mit Ihrem Kirchgeld, welches jedes Jahr uns direkt für die Erhaltung der Kirche als Spende zur Verfügng steht Energie einzusparen. Wir werden in der Kirche einige Leuchtpunkte auf LED umrüsten. Welche es sind und wieviele das könnt Ihr selbst bei einem Kirchenbesuch herausfinden.

 

Wenn Sie Spenden möchten, können Sie dies gern auf das Konto bei der VR-Bank Altenburger Land eG mit der IBAN: DE93 8306 5408 0000 300 179 (BIC: GENODEF1SLR) tun. Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen ausgestellt, wenn Sie eine möchten. Wir danken Ihnen im Namen der Kirchgemeinde Großstechau.

 

Der gemeinnützige Verein zur Erhaltung der Poppe Orgel in der Kirche zu Großstechau hat sich im Jahr 2013 durch ein Wort in: Verein zur Erhaltung der Poppe Orgel und der Kirche zu Großstechau umgewandelt. 

Der Verein sammelt Spenden für den Denkmalschutz und unternimmt vielerlei Aktivitäten.

Werden Sie unser neues Mitglied in unserem Verein. Ob Sie mit uns aktiv sind oder gerne Ihre Spende in Ihrem Ort gut genutzt wissen wollen. Gerne zeigen wir Ihnen unser Konzept.

In diesem Rahmen laden wir Sie zu dem am Wochenende vom 19. /20. August 2017 stattfindenden Musik- und Vereinsfestes ein. Es wird von unserem Verein Historische Führungen geben. Diese geführten Touren werden zwischen Löbichau und Großstechau im historischen Kostümen stattfinden.

und

Unser Verein konzipiert eine Ausstellung zur Herzogin Dorothea von Kurland, welche  1795 - 1821 in Löbichau und Tannenfeld gelebt hat. Sie hat Schloß Löbichau und Tannenfeld erbaut und war eine sehr bekannte Frau zu Ihrer Zeit.

Tauche Sie ein in Ihr Leben, Lieben und Ihre Familie und  Freunde und Bekannte. Und was hat "Drei Haselnüsse für Aschenputte" mit der Herzogin von Kurland zu tun? Finden Sie es heraus. Besuchen sie die Ausstellung in der Kirche zu Großstechau.

Wir haben zu dieser Ausstellung auch viele Leihgaben erhalten für welche wir ein "großes" Dankeschön sagen möchten. Weitere Leihgaben sind herzlich willkommen. ( Kleidung, Musikinstrumente, alte Bettpfannen, Töpfe, Bücher etc.) Auch Spenden, Sachspenden von Gewerbetreibenden sind willkommen.

 

Am Freitag um 17:30 UHR beginnen wir in der Kirche Großstechau mit einem Gottesdienst. Anschließend wird die Ausstellung zur Herzogin von Kurland eröffnet.

Öfftenliche Führungen zu dieser Ausstellung finden zu folgenden Zeiten statt:
19.08.17 um 10:30 Uhr
20.08.17 um 10:30 Uhr
20.08.17 um 14:00 Uhr
und nach Vereinbarung Tel: 0163-6012677
Pro Erwachsender € 5,00. Der Erlös geht an diesen beiden Tagen zu 100% in die Vereinskasse.

 

An diesen beiden Tagen, den 19.08. und 20.08.17 ist die Kirche Großstechau geöffnet.

 

Vielen Dank für das Lesen

Susan Köhler

Vereinsmitglied

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Bibliothek

attention open in a new windowPDFDruckenE-Mail

Unsere Bibliothek umfasst folgende Bücher:

______________________________________________________________________________

 Titel und/oder Beschreibung,  Verlag und Jahr,  Autor

 * Werbebroschüre über das Kurhaus Tannenfeld bei Nöbdenitz S.-A. des Herrn Dr. med. A. Tecklenburg.
Die Heil- und Pflegeanstalt für Gemüts- und Nevenkranke 1900 mit Text und Bildern und die Aufnahmebedingungen mit Preisen.

* Begegnung mit Bonaparte (Historischer Roman aus dem Russsischen), Verlag Volk und Welt Berlin DDR 1986,  Bulat Okudshawa 

* Das Leben des Jean Paul Friedrich Richter (über den Dichter Jean Paul der am Musenhof in Löbichau war), Mitteldeutscher Verlag Halle-Leipzig 1975, 5. Auflage,  Günter de Bruyn

* Friedrich von Gentz (war bei Clemens Fürst Metternich eine Art Sekretär und war mit den Kurländerinnen bekannt), (von 1947 Golo Mann), hier als Taschenbuch Ullstein 1972, Golo Mann

* Metternich, Napoleon und die Herzogin von Sagan (über Wilhelmine von Sagan), Bastei Lübbe, Dorothy Gies McGuigan

* Metternich und die Frauen Band Nr.2 - 1815 bis 1859, 1949 Europa-Verlag, Egon Caesar Conte Corti

* Metternich und die Sibylle (Metternich und Wilhelmine von Sagan), Roman,  Amalthea-Verlag, Ann-Tizia Leitich

* Napoleon im Zerrspiegel zeitgenössischer Karikaturen, 200 Jahre Völerschlacht bei Leipzig, Museum Burg Posterstein, Klaus Hofmann

* Drei Sommer in Löbichau (1819 - 1821), W.Spemann Stuttgart 1877, Emilie von Binzer, Plegetochter der Herzogin Wilhelmine von Sagan. Über das Leben und Personen am Musenhof Löbichau.

* Die Großmutter (über Wilhelmine von Sagan), 1978,  Albatros, Bozena Némcová

* Die Herzogin von Kurland im Spiegel Ihrer Zeitgenossen (Herzogin Anna Dorothea von Kurland),  2011, Museum Burg Posterstein, Sabine und Klaus Hofmann

* Die Sagan, xxx 1941, Clemens Brühl, - Biographie über Wilhelmine von Sagan.
(Älteste Tochter der Herzogin Anna Dorothea von Kurland)

* Dichterhäuser um Leipzig, bebraverlag, x2006, Norbert Weiss / Jens Wonneberger 

* Dorothea Herzogin von  Sagan (1793-1862), böhlau, Günter Erbe, - Biographie über Dorotheè Herzogin von Dino - Herzogin von Sagan
Die jüngste Tochter von Herzogin Anna Dorothea von Kurland

* Fürstin Lieven, vertrauliche Briefe, Steuen-Verlag-Paul- G.Esser Berlin 1939, Peter Quennell

* Fürstin Bagration "Der Nackte Engel",Universitas 1988, Stella Hershan

* Löbichauer Sommer, Impressionen aus dem Musenhof der Herzogin von Kurland, Museum Burg Posterstein 2002, Peter Schönhoff und Klaus Hofmann

* Schoß Mitau, Bilder aus Kurlands Vergangenheit, 3. Auflage 1918, J.G.Cotta´sche Buchhandlung Nachfolger, Carl Worms

* Theodor Körner "Der Sänger der Schwarzen Freischar", Verlag neues Leben 195, Wolfgang Walter Püschel

* Wo ich einst residierte - wo ich Fürstin des Landes war ... (Lebensstadionen der Herzogin von Kurland), Museum Burg Posterstein, Sabine und Klaus Hofmann

* zwei Königskinder  (Dorotheé),Verlag Friedrich Rothbarth /Leipzig, Roman von Alfred Heimerdinger
Die jüngste Tochter von Herzogin Anna Dorothea von Kurland

* Vor den Toren Leipzigs (über  Fürst Józef Poniatowski), Union Verlag Berlin 1. Auflage 1985,Jan Dobraczynski

* Zwischen Metternich und Talleyrand, Der Musenhof der Herzogin von Kurland im Schloß Löbichau, Museum Burg Posterstein 2004, Sabine und Klaus Hofmann 

______________________________________________________________________________ 

 

  

Drosen

attention open in a new windowPDFDruckenE-Mail

Drosen, wahrscheinlich der Aelteste Ort in der Gemeinde Loebichau mit slawischen Ursprungs. Die erste urkundliche Erwaehnung ist aus dem Jahre 1140 (Drosin).

>>weiterlesen...

 

Grossstechau Bilder

attention open in a new windowPDFDruckenE-Mail

Neuigkeiten

 

 

Innenansicht der Kirche von Großstechau.
Ganz undeutlich links nach der letzten Bankreihe zu erkennen: der Taufstein.
Nicht zu sehen. An der linken Wand vor der Tür die Grabstätte in dem das Herz
der Herzogin von Kurland aufbewahrt wurde. Siehe Bilder weiter unten.

 

Straßenansicht der Kirche von Großstechau
der Eingang ist von den Tannen verdeckt

 

Rückseite der Kirche von Großstechau
mit Sakristei im Vorbau und Grabkapelle durch den Gartenzaun verdeckt.

 Abbild der Herzogin Dorothea von Kurland in der Kirche zu Großstechau
  links vom Altar beim Taufbecken

Abbild der Herzogin Dorothea von Kurland in der Kirche zu Großstechau

A

 

 

Schloß Löbichau

in alten Ansichtskarten

>>weiterlesen...

  

Seite 1 von 2